Donnerstag, 19. Januar 2017

Ein Basicteil im Januar, Das KimonoTee

Der Januar ist halb vorbei und ich konnte  in dieser Woche schon einige Häkchen hinter meine aktuellen Projekte machen.
Gefällt mir!
Weiter geht es heute mit meinem Basicteil für den Jahressewalong bei Fräulein An



Es wurde ein Kirsten Kimono Tee nach dem Schnitt von Maria Denmark. Wer dieses einfache T-Shirt noch nicht kennt, kann den Schnitt auf der Seite von Maria ganz einfach Downloaden

Fix zugeschnitten und ebenso fix genäht.
Und aus Jersey in Pink ein wohltuender Farbklecks im Wintergrau. 



Wurde schon ein paarmal ausgeführt in den letzten Tagen.


Die Aufgabe im Januar war einfach, aber für das Thema im Februar habe ich noch keine Idee. Es soll was "gezipptes" sein, also irgendwas mit Reißverschluss. Ich würde mich ja gerne mal an eine klassische Hose wagen, befürchte nur, für die Suche nach der perfekten Passform fehlt mir im Februar die Zeit - und ein bisschen auch die Geduld. Vielleicht wird es dann doch ein Rock?
Ich werde mich dem Thema mal annähern. 
Aber ein paar Wochen habe ich ja noch Zeit. 

Mein Shirt schicke ich heute zu RUMS und sage Auf Wiedersehen bis zum Wochenende 

Mirja 

Dienstag, 17. Januar 2017

Ein Beutel ist ein Beutel ist eine Tasche

Das Januarthema beim Taschensewalong von greenfietsen ist "Stoffbeutel" und hier ist mein Beitrag: 

Ein Beutel ist ein Beutel ist eine Tasche!

Den Schnitt von farbenmix habe ich schon oft genäht und das ist meine neueste Variante in schwarz-weiß. 





Der Stoff für das Innenfutter ist von Stoff und Stil und den schwarzen Außenstoff habe ich in meinem Fundus entdeckt. 





Viel mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen ;)

Damit ist dieses Projekt für Januar erledigt, Yieppiehhh!

Weiter geht es am Donnerstag. 

Bis dahin,
Mirja


Natürlich schicke ich meine Beuteltasche heute auch noch zum Creadienstag und zu HOT

Donnerstag, 12. Januar 2017

Meine 12 von 12 im Januar, noch mehr Ideen und eine erste Bilanz

Ich habe dran gedacht,
dass heute der 12. ist und da natürlich die Aktion 12 von 12 auf dem Plan steht.
Vielleicht schaffe ich ja in 2017 mal alle 12 von 12 von 12.


Bei dem Schmuddelwetter heute in Berlin wäre ich wirklich gerne im Bett geblieben, aber die Arbeit rief.
Immerhin habe ich dann mit etwas Farbe dagegengehalten.
Mein neues Shirt wurde heute ausgeführt. Das Kimonotee zeige ich nächste Woche nochmal ausführlicher,
es ist nämlich auch mein Januarbeitrag zum Jahressewalong von Fräulein An.
Womit wir auch schon bei der ersten Bilanz sind: Ja, hier kann ich ein Häkchen setzen!
Im Büro gab es dann eben Büroarbeit, war nicht so fotogen ;)


Ein weiteres Häkchen für meine Januarliste: Ich habe die Postkarte geschrieben und auch verschickt. YEAH!
Gegen die kalten Füße half ein heißer Tee und dann konnte ich mich zu Hause über Überraschungspost freuen.


Soooo überraschend ist es natürlich nicht, denn schließlich habe ich die mylittlebox ja auch bestellt.
Aber trotzdem freue ich mich immer riesig, wenn die schönen Sachen dann da sind.
Und im Januar gefällt mir der Inhalt wieder sehr: die Bodylotion duftet großartig, das Rouge zaubert mir demnächst etwas Sonne ins Wintergesicht und das Tuch hat wirklich schöne Farben.
Den Jahresplaner werde ich vielleicht als Blogplaner benutzen, mal sehen.
Bevor sich die Wohnung wieder mit Bewohnern füllt, nutze ich noch kurz die Zeit für ein neues Projekt, es glitzert überall...

Zu Anfang war ich etwas skeptisch, weil es ein neuer Schnitt ist, noch nicht erprobt und trotzdem habe ich gleich sooo einen schönen Stoff dafür genommen. Große Hoffnung, dass keine Enttäuschung folgt.
Der Stoff ist übrigens schwarz (mit Glitzer) und nicht dunkelblau, sieht auf dem Foto etwas seltsam aus, liegt wohl am Licht der Nähmaschine.


Nach dem Finish und der ersten Anprobe kommt die Entspanung: Ich bin überhaupt nicht enttäuscht, sondern begeistert!
Zwar musste ich die Länge noch ein ganze Stück kürzen, aber so konnte ich einen schönen 10cm breiten Saumumschlag nähen. Dadurch hat der Saum etwas mehr Gewicht und das Kleid fällt ganz herrlich.
Ich bin wirklich entzückt, allerdings kann ich bei dem schlechten Licht keine besseren Fotos liefern.
Tragebilder und Details gibt es dann auch erst nächste Woche.

Weil bei Instagram dann schon die Frage nach dem Schnitt kam:
Es ist ein Jersey Dress aus der englischen Zeitschtift Make it Today - Dressmaker, Issue 15 aus Juni 2016.
Eigentlich ein Sommerkleid, aber ich finde es für das ganze Jahr geeignet.
Weil der Stoff etwas knapp war, fehlen bei mir Taschen und Ärmel.

So, zum Abschluss des Tages habe ich dann noch ein paar mehr Ideen für 2017 eingesammelt.
Clara von tastesheriff hat in diesem Jahr zur Gemüseexpedition eingeladen, für mehr Vielfalt im Kochtopf und im Salat. Da wir fast jede Woche eine Gemüsekiste vom Biohof bekommen, stand ich schon häufiger etwas ratlos vor dem unbekannten Inhalt, aber wir haben dadurch auch neue Lieblinge entdeckt, die im Supermarkt niemals im Einkaufswagen gelandet wären.
Also werde ich mich bei der Expedition beteiligen und versuche mal, wie weit ich damit in diesem Jahr komme. Im Januar steht Chicorée auf dem Plan, da fällt mir schon ein leckeres Rezept ein, wird demnächst gekocht und gebloggt.

Um die Bilanz bis hierher komplett zu machen: Auch für den Taschensewalong bei greenfietsen habe ich meinen Januarbeitrag schon fertig, eine Beuteltasche nach dem Schnitt von farbenmix. Das Foto gab es gestern schon auf Instagram, hier wird der Beutel dann nächsten Dienstag zu sehen sein.

Puh, für einen ganz gewöhnlichen Donnerstag war dieser 12. ja doch ganz schön vollgepackt.
Morgen muss ich mal nicht ins Büro, also starte ich jetzt ins Wochenende- auch nicht schlecht ;)

Bin gespannt, was bei euch heute so los war und werde gleich mal bei Draußen nur Kännchen stöbern gehen.

Bis dahin,
Mirja



Dienstag, 3. Januar 2017

Ein Kalender für meine 5 Vorsätze im Monat

Meine 5 Vorsätze pro Monat sehen im Januar so aus:


1. Eine Postkarte schreiben.
2. Einen Apfelkuchen backen.
3. Etwas Selbstgemachtes verschenken.
4. Endlich mal wieder Schwimmen gehen.
5. Eine Stunde Auszeit (im Café?).




Damit ich dabei den Überblick behalte, habe ich mir kuzerhand einen monatlichen Vorsatz-Kalender gebastelt. Der hängt jetzt ausgefüllt für den Monat Januar an meiner Tür zum Arbeitzimmer, also habe ich ihn täglich im Blick und ich kann hoffentlich bald die ersten Häkchen setzen.

Kalender DIY


Falls ihr auch mitmachen wollt, habe ich die Vorlage mal als PDF hinterlegt.

Einfach auf DIN A4 ausdrucken, mittig durchschneiden und alle Seiten lochen. Ich habe eine Schnur durchgezogen, dann kann ich den vergangenen Monat immer noch hinten klappen. Zum Jahresende habe ich so hoffentlich eine ganze Menge Sachen erledigt, das wäre doch schön.

"Etwas Selbstgemachtes verschenken" wird mir wohl als erstes gelingen, denn die Fotos für die Oma-und-Opa-Kalender habe ich schon ausgesucht, ausgedruckt und fertig eingeklebt!



Zu Weihnachten hatte es leider nicht mehr geklappt, aber Anfang Januar ist ja fast noch pünktlich ;)

Bis bald wieder,
Mirja


Das MiniMini DIY zum monatlichen Vorsatz Kalender schicke ich heute rüber zum Creadienstag.

Sonntag, 1. Januar 2017

Pläne, Vorsätze und Ideen - was bringt 2017

Willkommen im neuen Jahr!
Unter das Jahr 2016 habe ich einen dicken Strich gezogen und jetzt kann es mit neuem Schwung weitergehen.

Pläne, Vorsätze und Ideen - was bringt 2017


Ein ganz großer Plan für 2017 steht heute schon fest:
wieder mehr Sachen nur für mich machen!

Und damit meine ich wirklich echte Sachen, also Dinge, die man anfassen und in den Kleiderschrank hängen oder ins Regal stellen kann.
Bei der Umsetzung solcher Pläne kann ein klein bisschen Druck nicht schaden. Deshalb mache ich in 2017 mal wieder bei ein paar Sew-alongs mit. Das gemeinsame Nähen und Präsentieren der Ergebnisse macht Spaß und spornt an. Allerdings sollten die Termine auch nicht zu kurzfristig sein, schließlich habe ich ja auch noch ein paar andere Sachen zu tun ;)

 

Ich nähe mit!


Prima sind deshalb Sew-Alongs mit Themen für jeden Monat, da kann man auch mal vorarbeiten oder zur Not eine Runde aussetzen.




So eine monatliche Herausforderung gibt es beim Taschen-Sew-Along 2017 von greenfietsen und ich bin sehr zuversichtlich, dass ich beim Thema Stoffbeutel im Januar was beisteuern kann. Auch die Themen der nächsten Monate sind interessant. Die ganze Liste habe ich mal in meine Sidebar gestellt.



Damit ich aber nicht nur Taschen nähe, sondern auch mein Kleiderschrank in 2017 etwas Nachschub bekommt, werde ich mich auch noch beim Jahres-Sew-Along von Fräulein An versuchen.
Hier stehen 12 Kleidungsstücke in 12 Monaten auf dem Programm und die Themen sind so offen formuliert, dass sich wirklich jede/r wiederfinden kann. Gefällt mir!
Auch hier steht die Liste aller 12 Themen in der Sidebar, damit ich nicht den Überblick verliere ;)

Noch mehr Vorsätze?


Aber klar, warum nicht!
Schließlich kann man das neue Jahr ja mal ein bisschen herausfordern.

Ich halte aber nichts von 365-Tages-Projekten, da wäre bei mir das Scheitern schon nach kurzer Zeit vorprogrammiert.
Ich will es in diesem Jahr mal mit einer monatlichen Liste von 5 (guten) Vorsätzen versuchen.
Dann kann ich mich hoffentlich immer an meinen kleinen Etappenerfolgen erfreuen.
Guter Plan, oder???

january resolutions

five-to-go

1. Eine Postkarte schreiben.
2. Einen Apfelkuchen backen.
3. Etwas Selbstgemachtes verschenken.
4. Endlich mal wieder Schwimmen gehen.
5. Eine Stunde Auszeit (im Café?).
 
Die Liste klingt jetzt nicht besonders spektakulär, aber ich will auch die Erfolgsaussichten möglichst hoch halten. Ich werde berichten...

Tja, da habe ich mir ja ganz schön was vorgenommen.
Finde ich gut - kommt hier mal wieder Schwung in die Bude, ne?!

Und wie sieht es bei euch aus?
Was sind eure Pläne, Vorsätze und Ideen für dieses Jahr?
Ich bin gespannt.
 
Bis dahin,
Mirja